naturalcolors:index [BALANGA.de]

Textilien färben mit natürlichen Stoffen

So bunt können naturgefärbte Stoffe sein!

So bunt können naturgefärbte Stoffe sein!

Um die Qualität unserer Waren zu verbessern, haben wir uns im November 2008 dazu entschlossen, komplett auf Batikstoffe umzustellen. So sind Farben, Muster und Qualität weitaus besser sicherzustellen als bei industriell gefertigter Kitenge (typisch ostafrikanische Druckstoffe). Wir erhielten eine großartige Anregung von unseren tansanischen Partnern, die sich und uns fragten, ob es nicht natürliche Alternativen zu den in Tansania erhältlichen, chemischen Batikfarben gibt. Diese Anregung stieß bei uns auf große Resonanz, denn ein aktueller Slogan im Fairen Handel ist ja „Bio und Fair“!

Wir entschieden uns, die komplette Produktion nicht nur auf Batiken sondern auch auf natürliche Färbeverfahren umzustellen und begannen erst einmal zu recherchieren. Dem Studium in der Bibliothek folgte die Teilnahme an einem Naturfärbekurs im Juni 2008 im Färbedorf Neckeroda in Thüringen. Dort wird altes thüringer Handwerk gepflegt. Es werden wunderschöne Stoffe und Wolle mit einheimischen Pflanzen gefärbt. Für unsere Zwecke musste jedoch das folgende unbedingt beachtet werden: Pflanzen, die in Deutschland wachsen und schöne Farben erzeugen, sind nicht unbedingt auch in Tansania zu finden.

Ein Beispiel für eine Batik mit natürlichen Farben

Ein Beispiel für eine Batik mit natürlichen Farben

Auch war von chemischen Zusatz- und Hilfsstoffen zu erwarten, dass sich der Einkauf, die Dosierung und nicht zuletzt auch die Entsorgung eventueller Reste in Tansania schwierig gestalten würde. Wir suchten also nach Pflanzen, die in Deutschland und in Tansania preiswert in größeren Mengen zur Verfügung stehen, schöne Farben ergeben und dabei möglichst ohne chemische Zusatzstoffe oder einen komplizierten Färbevorgang auskommen.

Nach der Theorie kam die Praxis: wir begannen mit verschieden Pflanzen zu experimentieren und erzeugten zu Anfang vor allem Grau in allen Farbschattierungen. Es war entmutigend. Zum Glück gelang uns im September ein wichtiger Teilerfolg: wir hatten Gelb gefärbt! Bis Weihnachten folgten Blau, Grün und Braun - genug für eine ansprechende Farbpalette, denn auch unsere Partner wollten von der neuen Färbemethode überzeugt werden.

Zwischen Weihnachten und Silvester stellen wir ein Lehrbuch für zusammen. Es enthält nicht nur zahlreiche Rezepte und Abbildungen, sondern auch echte Stoffproben, die einen naturgetreuen Eindruck von den Farben vermitteln sollten. Die Seiten wurden laminiert, damit sie auch im harten Dauereinsatz bestehen können. Damit war alles vorbereitet, um das erlangte Wissen in einem je ein- bis zweitägigen Kurs vor Ort an unsere Partner weiter geben zu können.